Schlagwort-Archive: Frau sein

Weibliches Blut

Wenn sich die Tagesqualitäten abwechseln und die Gebärmutter sich ans Fließen erinnert, beginnt der monatliche Mondrhythmus.

Frauen bluten. Frauen können Kinder gebären.

Das ist Macht und Magie.

Und dies vom Anfang bis zum Ende deines weiblichen Seins.

Nicht für Männer gedacht!

Die erste Menstruation und die letzte Menstruation, dazwischen einige Jahrzehnte.

Die erste Regel hätte ich als junge Frau feiern können, aber so aufgeklärt war ich damals nicht. Das erste Mal zu bluten war zwar erwartet, aber doch überraschend und ging mit Klopapier in die Unterhose stopfen einher.

Die letzte Regel kann ich erst im Nachhinein feiern. Wie lange lasse ich mir da Zeit?

Entsorge ich würdevoll all meine Vorräte an Binden und Tampons, oder behalte ich ein paar als eiserne Reserve, für alle Fälle sozusagen?

Hab ich nicht andere Gedanken, als sich wie ein Teenager um die erste defacto letzte Menstruation zu sorgen?

Party machen, einen heben, oder ein stilles Abschiedsritual?

Ich werds meiner besten Freundin sagen, wenn es soweit ist, ein halbes Jahr verspätet sozusagen!

Eigentlich kann es eh noch dauern, bis es soweit ist, aber vor der ersten Regel hab ich auch schon lange darüber nachgedacht! Ich übe sozusagen mental, um dann nicht überrascht zu sein.

Jetzt, da ich kapiert habe, dass die Menstruationssisters keine feministische Bewegung sind, und ich mit meinen Überlegungen daher völlig fehl am Platz war, zahlt es sich blutungsmäßig nicht mehr aus, um Aufnahme zu bitten.

PS: Hätte mir nicht gedacht, dass das erste und letzte Mal mein Denken in Aufruhr versetzen könnte.

PPS: Eine kleine Menstruationsrechnung:

Mit 13 die erste Blutung, bis jetzt ergibt das 471 Blutungen.

Minus drei Schwangerschaften, also 29 Blutungen.

Also bin ich jetzt auf 442 Blutungen.

Im Schnitt dauert eine Blutung 5 Tage. Das sind dann 2214 Tage, umgerechnet 6 Jahre.

6 Jahre blutend verbracht.

Okay, Milchmädchenrechnung. Es reicht!

red-2841985_1280