ÜBER-LEBEN

Ich sterbe, ich liebe, ich lebe, ich werde geliebt

ich singe und tanze

es waren Schmerzen,

geboren, gestorben, verfolgt, geliebt, erpresst,

die Sucht, das Wagnis,

Stationen des Lebens.

Es regnet, es schneit und auch der Sommer wird folgen,

Tauben die fliegen werden nicht gegessen, einer der hungrig ist, sind fliegende Tauben egal.

Die Liebe, das Wagnis, die Schmerzen, die Trauer, und die Treue. Das Gelöbnis gehört auch dazu und die Freude gepaart mit Tränen.

Leben ist reich und Frieden kann sein.

Leben ist schön und Geld kann sein.

Die Liebe, das Wagnis und das Sterben dazu.

Kinder unverhofft und gehofft dazu.

Die Alten und die Liebe, die Schmerzen dazu.

Die Jungen und die Lauten und manchmal die Alten dazu.

Die Liebe, das Wagnis und das Bekennnen dazu.

Die Schmerzen, die Nächte und die Einsamkeit dazu.

Die Augen, die Sehnsucht, das Nicht-Wollen dazu,

dabei das Sterben, die Schmerzen, die Traurigkeit dazu.

Die Kleinen, die Großen und der Schmerz dabei.

Die Liebe, das Regnen und der Herbst dazu.

Das Licht im Schatten unverhofft geworfen.

Die Liebe und das Leben dazu.

DSC_0314

4 Kommentare zu „ÜBER-LEBEN“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s